•  
     

  • 1

Eine schwere Hirnschädigung tritt fast immer plötzlich und unerwartet auf. Dieses Ereignis stellt sowohl für die betroffenen Menschen selbst wie auch deren Angehörige eine große Belastung dar, da sich ihr Leben von Grund auf verändert. Nach Abschluss der klinischen Rehabilitation können viele der Betroffenen nicht oder nur erschwert in ihr bisheriges Alltags-, Schul- und Arbeitsleben zurückkehren. Für diese Patienten bietet das Nachsorge Zentrum Augsburg eine nachklinische psycho-soziale, medizinisch-therapeutische und berufliche Rehabilitation an.


Der gesamte Mensch mit seiner jeweiligen Lebensgeschichte und seinem folgenschweren Schicksal steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Ansatzpunkt aller therapeutischen Maßnahmen ist hierbei die Gesamtheit der Funktionsstörungen, nicht das Defizit oder einzelne Symptome. Die konkrete Umsetzung erfolgt durch auf den einzelnen Rehabilitanden ausgerichtete Therapiepläne.


Dabei wirken Pflegekräfte, Ergo- und Physiotherapeuten, Logopäden, Neuropsychologen, Sozial- und Heilpädagogen sowie Arbeits- und Freizeittherapeuten mit modernen Therapiemethoden interdisziplinär zusammen.
Unsere Einrichtung ist gemeinnützig. Dies bedeutet, dass keinerlei Gewinnentnahmen erfolgen dürfen und somit die gesamten finanziellen Ressourcen den Rehabilitanden zugute kommen.
 

Informationen und Terminvereinbarung:

Telefon: 0821 56852-102
Telefax: 0821 56852-199
E-Mail

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ok Ablehnen