•  
     

  • 1

Neurologische Erkrankungen gehen oft mit Störungen der Sprache (Aphasie, kognitive Dysphasie) und des Sprechens (Dysarthrie, Sprechapraxie) einher. Ebenso kann das Schlucken betroffen sein (Dysphagie) oder eine Gesichtslähmung (Fazialisparese) auftreten. Auch Störungen der Stimmgebung (Dysphonie) sind häufig zu beobachten. Ziel des Fachdienstes Sprachtherapie ist es, die Kommunikationsfähigkeit im Alltag zu verbessern und Einschränkungen durch die Störungen soweit wie möglich zu verringern.

Die Therapie ist alltagsorientiert und individuell angelegt. Bei Bedarf erfolgt eine Versorgung mit Kommunikationshilfen. Aufgrund hoher Alltagsrelevanz finden bei den Störungsbildern Aphasie und Dysarthrie kommunikationsorientierte Gruppentherapien statt. Auch Angehörigenberatung gehört zum Aufgabengebiet der Sprachtherapie.



Folgende Störungsbilder werden behandelt:

  • Aphasien
  • Kognitive Dysphasien
  • Sprechapraxien
  • Dysarthrien
  • Schluckstörungen
  • Stimmstörungen
  • Fazialisparesen

Informationen und Terminvereinbarung:

Telefon: 0821 56852-102
Telefax: 0821 56852-199
E-Mail